CO Melder – Alles zum Kohlenmonoxid Melder

Kohlenmonoxid Melder sind kleine unauffällige Geräte, die im Ernstfall Leben retten können. CO Melder messen die Konzentration von Kohlenmonoxid in der Luft. Das unsichtbare und geruchlose Gas ist schon in geringen Mengen gesundheitsschädlich und führt bei entsprechend hoher Konzentration zum qualvollen Tod durch Ersticken. Wie die kleinen Lebensretter funktionieren, warum Kohlenmonoxid so gefährlich ist, wann Sie einen CO-Melder anbringen sollten und was Sie beim CO Melder kaufen beachten sollten, erfahren Sie in diesem Beitrag.

CO Melder – Alles zum Kohlen-monoxid Melder

Kohlenmonoxid Melder sind kleine unauffällige Geräte, die im Ernstfall Leben retten können. CO Melder messen die Konzentration von Kohlenmonoxid in der Luft. Das unsichtbare und geruchlose Gas ist schon in geringen Mengen gesundheitsschädlich und führt bei entsprechend hoher Konzentration zum qualvollen Tod durch Ersticken. Wie die kleinen Lebensretter funktionieren, warum Kohlenmonoxid so gefährlich ist, wann Sie einen CO-Melder anbringen sollten und was Sie beim CO Melder kaufen beachten sollten, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Was ist Kohlenmonoxid und warum ist es so gefährlich?

Kohlenmonoxid, kurz CO, ist ein unsichtbares, geruchloses und geschmackloses Gas. CO entsteht bei unvollständiger Verbrennung. Typische Erzeuger von Kohlenmonoxid sind Kraftfahrzeuge, die mit Diesel oder Benzin betrieben werden, Kamine, Gasthermen, Öfen, Durchlauferhitzer und sogar Grills.

Während wir eine erhöhte Kohlenmonoxid-Belastung im Freien vielleicht nur als drückende und „dünne“ Luft wahrnehmen, kann eine erhöhte Konzentration von CO in geschlossenen Räumen lebensgefährlich sein. Geringe CO-Konzentrationen können Kopfschmerzen, Schwindelgefühle und Erbrechen auslösen. Erhöhte Konzentrationen aber führen zu Bewusstlosigkeit, Atemstillstand, zu Hirnschäden und im schlimmsten Fall zum Tod.

Die Konzentration von Kohlenmonoxid wird in Parts per Million, ppm, gemessen. Ein Gehalt von 50 ppm in der Luft gilt als höchste zulässige Obergrenze am Arbeitsplatz. Unsere Tabelle zeigt stichpunktartig die CO-Konzentration und die Auswirkung auf den menschlichen Körper.

CO-Konzentration in der Luft Auftretende Symptome
Bis 100 ppm Keine Symptome
200 ppm Kopfschmerzen nach 2 bis 3 Stunden
400 ppm Kopfschmerzen, Schwindel- und Schwächegefühle nach 1 bis 2 Stunde
500 ppm Schon nach einer halben Stunde Halluzinationen und Benommenheit möglich
1.000 ppm Sprach- und Bewegungsstörungen, Tod nach 1 bis 2 Stunden
3.000 ppm Tod nach 30 Minuten
8.000 ppm Tod nach wenigen Minuten

Was ist ein CO-Melder?

Ohne ein CO Messgerät kann man das giftige Kohlenmonoxid nicht erkennen. CO Melder funktionieren ähnlich wie ein CO2-Melder und misst die Konzentration des Kohlenmonoxids in der Raumluft. Bei gewissen eingestellten Schwellenwerten reagiert der CO-Melder mit einem optischen und /oder akustischen Signal, um die im Raum befindlichen Personen vor der Gefahr zu warnen. CO Melder sind kleine Geräte, die an der Wand montiert oder auch aufgestellt werden können. Sie leisten in Wohnräumen, am Arbeitsplatz, im Keller und in Garagen lebensrettende Dienste.

Typische Auslösezeiten für diese Art Gasmelder sind:

  • CO-Gehalt von 30 ppm: Auslösung nach 2 Stunden
  • CO-Gehalt von 100 ppm: Auslösung nach 10 bis 40 Minuten (je nach Art des Raumes)
  • CO-Gehalt von 300 ppm: Auslösung nach 3 Minuten

Die Werte sind in der Norm EN 50291 geregelt. Ein Überschreiten dieser Schwellenwerte ist nicht zulässig!

Vergleicht man diese Werte mit denen aus unserer obigen Tabelle, ist erkennbar, dass die CO Melder schon so früh auslösen, dass die Raumluft niemals Werte erreichen kann, die gesundheitliche Schäden oder gar den Tod bedeuten könnten.

Wie funktioniert ein Kohlenmonoxid Melder?

Ein CO Melder verfügt über einen elektrochemischen CO-Sensor. Dieser reagiert auf die CO Konzentration in der Luft. Der Sensor besteht in den meisten Fällen aus Zinnoxid, da dieses am schnellsten und zuverlässigsten auf Kohlenmonoxid reagiert.

Wichtig

Ein CO Melder ersetzt keinen Rauchmelder und /oder CO2 Melder. Das CO Messgerät reagiert ausschließlich auf Kohlenmonoxid und kann andere Gase oder Rauch nicht erkennen!

Kohlenmonoxid-Melder sind wie Brandmelder oder CO2-Melder meist mit Batterien, Akkus oder fest verbaute Lithium-Batterien, ausgestattet. In seltenen Fällen stationärer CO Melder ist auch eine Anbindung an das Stromversorgungsnetz möglich.

Wann brauche ich einen CO Melder?

Während die Installation von Rauchmeldern in vielen Fällen Pflicht in Österreich ist, gibt es eine solche Pflicht für CO-Melder nur in Räumen mit einer besonderen Gefahr für eine erhöhte CO-Konzentration im gewerblichen Bereich vorgeschrieben. Wir empfehlen aber eindringlich, die Gefahr einer Kohlenmonoxid-Vergiftung nicht zu unterschätzen, und mit der Installation von CO Meldern vorzusorgen.

Wichtige Indikatoren für ein Risiko des erhöhten Austritts von Kohlenmonoxid und somit der empfohlenen Installation eines CO Melders sind unter anderem:

  • Defekte an Gasthermen und Heizungsanlagen
  • verstopfte Schornsteine
  • unsachgemäßes Betreiben von Kaminöfen
  • erhöhter Austritt von Kohlenmonoxid in Kfz-Werkstätten und Garagen

Was ist der Unterschied zwischen einem CO Melder und einem Gasmelder?

Manchmal erwerben Personen Gasmelder statt eines spezifischen Kohlenmonoxidmelders. Dieser Irrtum kann lebensgefährlich enden, denn Gasmelder messen kein CO, sondern andere Gase wie Butan, Propan oder Erdgas. Lesen Sie mehr darüber in unserem Beitrag zu den Gasmeldern. Gasmelder können CO Melder nicht ersetzen, es sei denn, es handelt sich um spezielle Kombi-Geräte.

Kohlenmonoxid Melder kaufen – Das sollten Sie beachten

Was ein CO Melder können und wann er auslösen muss, wissen Sie nun schon, Aber worauf sollte man noch zusätzlich achten, wenn man einen CO Melder kaufen möchte? Einige wichtige Kriterien haben wir kurz für Sie zusammengefasst.

Lautstärke des Alarms

Ein ausschlaggebender Punkt beim CO Melder Kauf ist die ausreichende Lautstärke des CO Messgerätes. Er sollte auch noch zu hören sein, wenn man sich nicht in dem Raum befindet, in dem das CO Messgerät montiert ist. Wir empfehlen, auf eine Lautstärke von über 80 Dezibel zu achten.

Baterieleistung

Die Batterielaufzeiten von CO Meldern belaufen sich in der Regel auf 5 bis 10 Jahre. Das hängt von der Art der Batterie ab, die verbaut ist. Die meisten Geräte werden mit einer fest verbauten Batterie im Verkauf angeboten, da das gesamte Gerät nach Ablauf der Garantiezeit, der Lebenszeit des elektrochemischen Sensors, sowieso entsorgt werden muss.

Messbereich

Auch der Erfassungsbereich, also der Bereich, in dem der CO Melder auf erhöhte Konzentrationen von Kohlenmonoxid reagiert, sollte angemessen groß sein. In der Regel decken die handelsüblichen Geräte für den privaten Gebrauch Flächen von bis zu 60 Quadratmetern ab. Bei größeren Räumen und Räumen mit höherem Risiko bietet es sich an, dementsprechend mehr CO- Melder zu montieren.

Speicherfunktion

Praktisch ist auch eine Speicher- und Merkfunktion am CO Melder. So können Sie den CO-Gehalt in einem Raum über eine längere Zeit beobachten und eventuelle Lecks durch eine stetige Erhöhung der Werte frühzeitig aufdecken.

Automatischer CO Melder Test

Wichtig für Gesundheit und Leben ist die stete Funktionsfähigkeit der Kohlenmonoxid Melder. Ein Testknopf für einen Funktionstest oder die Integration automatischer Funktionstest sind daher unbedingt zu empfehlen.

CO Melder testen – regelmäßige Wartung für garantierte Sicherheit

Wie bei allen anderen Maßnahmen zum vorbeugenden Brandschutz sollten auch Gasmelder, CO2 Melder und CO Melder regelmäßig überprüft und gewartet werden. Neben den regelmäßigen Funktionstests ist eine Überprüfung des CO Messgerätes auf seinen äußerlichen Zustand wichtig. Ebenso wichtig sind der Batteriefüllstand und die Betriebstemperatur. Gerne übernehmen unsere zertifizierten Mitarbeiter von der Feuerlöschtechnik W. Wienerl die Wartung und Überprüfung all Ihrer Brandschutzeinrichtungen von der Beschilderung über die Brandmelder bis hin zu Feuerlöschern!

Häufige Fragen zu CO Melder, Gasmelder und Co

CO Melder - Wo anbringen für einen sicheren Schutz?

Grundsätzlich sollten CO Melder in folgenden Räumen angebracht werden:

  • Räume mit brennstoffbetriebenen Geräten wie Heizungen, Gasthermen, Kaminen, Garagen
  • In Aufenthaltsräumen wie Wohnzimmer, Küche und Büro
  • Im Schlafzimmer

Dabei ist zu beachten, wo genau die CO Melder anzubringen sind.

In Räumen mit brennstoffbetriebenen Geräten ist eine Installation an der Wand oder an der Decke möglich. Die CO Warner sollten über Kopfhöhe und oberhalb von Fenstern und Türen angebracht werden.

In Räumen mit Dachschrägen wählen Sie die höchste Stelle, um den Co Melder zu montieren.

In Räumen ohne brennstoffbetriebene Geräte bringen Sie die Kohlenmonoxid Melder bitte etwa auf Höhe des Atembereichs an.

Wann muss ein CO Melder ausgetauscht werden?

Der CO Melder muss nach Ablauf der Gerätelebensdauer zwingend ausgetauscht werden. Die Lebensdauer ist von CO Messgerät zu CO Messgerät unterschiedlich, liegt aber meist zwischen 3 und 10 Jahren. Weiters ist ein Austauschen des Kohlenmonoxid Melders bei Beschädigungen oder einem Überschreiten der Betriebstemperatur notwendig.

Was tun, wenn der Gasmelder Alarm schlägt?

Schlägt der Kohlenmonoxidmelder Alarm, ist es wichtig, dass Sie und alle anderen Personen den Raum und das gesamte auf dem schnellsten Wege verlassen. Alarmieren Sie unverzüglich danach die Feuerwehr und kehren Sie auf keinen Fall wieder ins Haus zurück. Warten Sie die Ankunft der Feuerwehr ab. Diese werden mit Atemmasken und Messgeräten die Gefahr zuverlässig beurteilen und weitere Anweisungen geben.

Gibt es CO-Melder für Wohnmobil und Zelt?

Ja, es gibt mobile CO-Melder für Wohnmobil, Campingwagen oder Zelt. Achten Sie beim Kauf eines mobilen CO-Messgerätes unbedingt auf dessen Tauglichkeit für Wohnmobile, die explizit erwähnt sein muss.

Gibt es Alternativen zum Kohlenmonoxid-Melder?

Es gibt keine wirksame Alternative zu einem CO Melder. Gasmelder und CO2 Melder erfassen jeweils andere Gase. Rauchmelder warnen im schlimmsten Fall zu spät.

Das richtige Feuerlöscher Modell

CO-Melder, Gasmelder, Rauchmelder und vieles mehr

W. Wienerl Feuerlöschtechnik zählt zu Österreichs führenden Spezialisten im vorbeugenden Brandschutz. Unser zertifizierter Betrieb und unsere geschulten Mitarbeiter garantieren beste Qualität zu einem ausgezeichneten Preis-Leistungsverhältnis.

Besuchen Sie uns in unserem Shop.
Ob Feuerlöscher, Rauchmelder oder Löschdecke – wir beraten Sie gerne!